STARTSEITE

JAHRESPROGRAMM

PROJEKTE
ÜBER UNS
KONTAKT
IMPRESSUM
ARCHIV
LINKS

 

 

FUKS • FORUM FÜR UMWELT, KULTUR UND SOZIALES E. V.
 
Jahresprogramm 2007
 

In das Programm aufgenommen wurden auch einige Veranstaltungen von Organisationen, mit denen FUKS kooperiert.

Bitte beachten Sie auch das Umweltbildungsangebot für Schulklassen "Dem Müll auf der Spur"
der Außenstelle Müllkraftwerk Schwandorf" (ZMS) der Umweltstation FUKS

Weitere Veranstaltungen, auch im Zusammenhang mit Projekten der Umweltstation FUKS, bitte der Tagespresse entnehmen !

 
Di, 27.02.07, 09.30 - 11.00 Uhr, Kursraum Stadtmuseum Schwandorf, Eingang Brauhausstr. 2
Schadstoffe im Kinderzimmer - was kann ich tun?
Claudia Matthiesen, Baubiologin
8 - 15 TN 3,50 EUR / 2,50 EUR
Wohngifte können Ursache vieler Krankheiten sein (z.B. allergische Reaktionen, Müdigkeit, Schwindel, Hustenreiz, Kopfschmerzen, Konzentrationsmangel und Schlafstörung). Dieser Vormittag widmet sich der Frage, was kann man grundsätzlich gegen Schadstoffe, Allergene und Schimmelpilzbelastung unternehmen und wie man diese Umweltbelastungen eindämmen oder gänzlich vermeiden kann.Die Kursleiterin gibt auch Tipps zur Anschaffung geeigneter Baustoffe und Möbel.
Anmeldung erforderlich bei der vhs-Schwandorf, Brauhausstraße 9, 92421 Schwandorf
Tel. 09431/4206-0, Email: vhs@schwandorf.de
 

Donnerstag, 08.03.07, 19.30 Uhr, Musikcafe B 14 (Seminarraum), Nürnberger Str. 10, Wernberg-Köblitz
Die Wärmepumpe - Eine ideale Heizung?
Regeln für eine sinnvolle Nutzung von Wärmepumpen

Eduard Hochmuth, Dipl.-Ing. Biotechnologie (FH)
Strom sparen mit Köpfchen.
Strom sparen hat nichts mit Verzicht zu tun. Es geht vielmehr darum, die Energie effizient zu nutzen.
Wer verdient am Strom wie viel? Ist der Bezug von Ökostrom sinnvoll?
Diesen und mehr Fragen geht der Referent in seinem Vortrag nach.

 

Samstag, 10.03.07, 16.00 - 17.30 Uhr, VHS-Geschäftsstelle Maxhütte-Haidhof
Workshop Elektrosmog
Gefahren erkennen - Selbsthilfe
Harald Zisler, Fachautor und Markus Mayer, Elektriker
5 EUR Kursgebühr
Während Industrie und Mobilfunkdienstleister die Gefahren herunterspielen, verdienen auf der Gegenseite oft dubiose Geschäftemacher mit ominösen Abwehrgeräten eine Menge Geld. Dies ist vor allem deshalb möglich, weil den meisten Betroffenen die notwendigen Grundlagenkenntnisse über den Elektromagnetismus, dessen Anwendungen und Folgen fehlen. Im Workshop "Elektrosmog" erfahren Sie alles über technische und natürliche Quellen der elektromagnetischen Wellen. Sie lernen die Eigenarten ihrer Anwendungen kennen und beurteilen, bekommen auch das notwendige Wissen über richtiges Verhalten und Abhilfemaßnahmen. Diese können Sie selbst teilweise mit handelsüblichen Materialien (z. B. aus dem Baumarkt) ausführen.
In Kooperation mit der Umweltstation FUKS Neunburg v. Wald.

 

Di, 13.03.07, 09.30 - 11.00 Uhr, Kursraum Stadtmuseum, Eingang Brauhausstr. 2
Elektrosmog im Kinderzimmer - wie kann ich ihn reduzieren?
Claudia Matthiesen, Baubiologin
8 - 15 TN 3,50 EUR / 2,50 EUR
Immer wieder gibt es Meldungen über mögliche Gesundheitsgefahren durch elektrische Felder, Wellen und Strahlen. Schadet der Radio-Wecker neben dem Bett oder ist telefonieren mit dem schnurlosen Telefon bzw. dem Handy gefährlich? Experten geben auf diese Fragen oft unterschiedliche und verwirrende Antworten. Hier erfahren Sie, was es mit der Strahlung auf sich hat und was man heute über die Auswirkungen auf die Gesundheit weiß.
Sie erhalten zahlreiche Tipps, wie Sie Belastungen erkennen, vermeiden und beseitigen. Bereits mit geringem Aufwand erreichen Sie eine deutliche Steigerung der Wohn- und Lebensqualität und können sich zu Hause wieder richtig wohl fühlen.
Anmeldung erforderlich bei der vhs-Schwandorf, Brauhausstraße 9, 92421 Schwandorf
Tel. 09431/4206-0, Email: vhs@schwandorf.de

 

Fr, 23.03.07, 19.30 - 21 Uhr, Bergerwirt, Hauptstr. 28, Bruck i. d. Opf
Essen Sie sich gesund !
Unser Körper - eine Wunderwerk der Natur
Vortrag von Josef Jungwirth, Fachpfleger für Anästhesie u. Intensivmedizin, u. Anna Lottner, Hauswirtschaftsmeisterin u. NSA-Ernährungsberaterin
Ernährung - der Schlüssel für Gesundheit und Wohlbefinden
• Vorsorgen durch "5 am Tag"
• Was sind freie Radikale?
• Vitaminpillen sind kein Ersatz für Obst & Gemüse

Anmeldung nicht erforderlich

 

Sa, 31.03.07, 13.00 - 16.00 Uhr, Treffpunkt: Waldspielplatz auf dem Weinberg
Geführte Wanderung durch das Charlottenhofer Weihergebiet
Gästeführer/-in der Stadt Schwandorf
2,50 EUR
Das Charlottenhofer Weihergebiet zeichnet sich aus durch seine besondere landschaftliche Schönheit, seine artenreichen, sehr wertvollen Pflanzenbestände, v.a. aber durch seine herausragende Bedeutung als Brut-, Durchzugs- und Raststätte für über 100 Vogelarten (z. B. Fisch-, Seeadler, Schwarzstörche, Kormorane, Flussläufer oder Flussregenpfeifer). Die Wanderung bietet einen Ausflug in diese Vogelwelt mit Informationen aus fachkundiger Hand.
Bitte Fernglas mitbringen und auf wetterfeste Kleidung (Stiefel) achten.
Weitere Führungen finden statt am 28.04., 26.05. und 30.06.07.
Veranstaltung im Rahmen der "Schwandorfer Tage der Heimat" in Zusammenarbeit mit dem Tourismusbüro der Stadt Schwandorf.

 

Montag, 16.04. - Freitag, 20.04.07, 9.00 - 13.00 Uhr, Oberpfälzer Freilandmuseum Neusath-Perschen
Agendaparcours 2007 für Schulklassen
Oberpfälzer Weltwasserwoche zum Thema "Wasser und Kultur"
"Verschiedenste Umwelteinrichtungen, Vereine, Privatpersonen, Behörden unterschiedlicher Ebenen wirken in dem Kooperationsprojekt bei der Umweltbildung nachhaltig zusammen: Bildung - Eine Nachbarschaft, die Wissen fördert. Im Jahr 2005 haben knapp 2000 Schüler aus der gesamten Oberpfalz, aus Grund- und Hauptschulen, Förderschulen u. Gymnasien einen von drei gleichartigen Parcours im Museumsgelände des Oberpfälzer Freilandmuseum Neusath- Perschen absolviert.
Weitere Infos: Landratsamt Schwandorf, Tel. 0 94 31 / 4 71-3 95 (Siegfried Völkl) oder Wasserwirtschaftsamt Amberg, Tel. 0 96 21 / 3 07-1 25 (Reinhold Melzer)
Anmeldung erforderlich.

 

Sa, 21.04.07
Flohmarkt und Tauschbörse von Kindern für Kinder.
Kinder- und Jugendprogramm des Bund Naturschutz Kreisgruppe Schwandorf.Die Aktion soll der in unserer Gesellschaft weit verbreitetenWegwerf-Mentalität entgegenwirken und speziell Kindern und Jugendlichen eine Alternative aufzeigen.
Der Spaß am Handeln und Feilschen kommt dabei nicht zu kurz.
Ort: Parkplatz Supermarkt Rewe in Nabburg ab 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr.
Keine Standgebühr. Tische bitte selbst mitbringen.
Anmeldung bzw. Auskunft bei Kathrin Rieppel, Bahnhofstr. 15, Nabburg, Tel.09433/6548 oder RieppelFamily@gmx.de

 

Mi, 25.04.07, 19.30 Uhr, Kath. Jugendheim, Schwarzenfeld
Auf den Weg ins Genzeitalter
Chancen und Risiken der Gentechnik
Dipl. Agrar. Ing. Martin Schulze, Geschäftsführer der Kath. Landvolkbewegung
3 EUR erm. 2 EUR
Die Gentechnik rückt Verbrauchern, aber auch Landwirten im wahrsten Sinne des Wortes immer näher auf den Leib. Die Befürworter sehen in der Gentechnik viele Chancen. Die Gegner nur reines Profitstreben der Konzerne und neue Gefahren für Gesundheit und Umwelt. Was ist also davon zu halten? Wo taucht die Gentechnik schon in unserem Einkaufskorb auf? Was bringt sie für Verbraucher und Landwirte? Wer profitiert wirklich davon?
Organisation: Evangelisches Bildungswerk, Katholische Erwachsenenbildung, Bund Naturschutz

 

Samstag, 19.05.07, 14.00 Uhr - ca. 16.30 Uhr"
Was ist los im Moos?"
Moorwanderung im Naturpark Oberpfälzer Wald
Führung mit Markus Kurz, Gebietsbetreuer für den Naturpark Oberpfälzer Wald und das Oberpfälzer Seenland.
0,50 EUR / Erwachsene
Auf der Tour durch das Prackendorfer und Kulzer Moos kann man durch urwüchsigen Moorwald streifen und geheimnisvolle Moorgewässer entdecken. Hier findet man viele seltene Tiere und Pflanzen und erfährt Wissenswertes über die frühere Nutzung dieses Naturschutzgebietes.
Die Exkursion findet bei jedem Wetter statt. Festes Schuhwerk bzw. Gummistiefel und evtl. Mückenschutz werden empfohlen! Keine Anmeldung erforderlich.
Treffpunkt beim Parkplatz am Beginn des Moorlehrpfades zwischen Kulz und Dautersdorf.

 

So, 20.05.07, Dauer 14 bis 18 Uhr
Exkursion ins Pfreimdtal
"Tag der Natur" der drei Umweltschutzverbände BN, LBV und Ameisenschutzverein
Wanderung im Pfreimdtal zu ökologisch wertvollen Flächen und schönen Aussichtspunkten. Endstation ist das BN - Ziegenbeweidungsprojekt in Stein, mit Einkehr beim Strieglwirt.
Organisation: Bund Naturschutz Kreisgruppe Schwandorf
Treffpunkt beim Parkplatz bei der Evangel. Kirche um 14 Uhr

 

Fr 08. / Sa 09.06.2007, Bahnhofstr. 15, Nabburg
Holz wird Kunst statt Humus

Holzbildhauerkurs mit Vasilij Plotnikov
Die klassische skulpturelle Technik der Holzbildhauerei mit dem Holzeisen als unkomplizierte Ausdrucksmöglichkeit für freies, spontanes Arbeiten wird in diesem Workshop ermöglicht. Der Ablauf des Kurses wird den Kenntnissen der Teilnehmer angepasst.
Ort: Großer Garten mit altem Baumbestand in Nabburg, Bahnhofstr. 15.
Nähere Informationen bzw. Anmeldung bei Kathrin Rieppel Tel. 09433/6549 oder
RieppelFamily@gmx.de

 

Samstag, 16.06.07,10.00 - 17.00 Uhr, VHS-Geschäftsstelle Maxhütte-Haidhof
Endlich wieder frisch und voller Lebenskraft
Renate Sollinger, TCM-Heilpraktikerin
38 EUR Kursgebühr
Lebensenergie braucht jeder, für seine Gesundheit und die Freude am Leben! Oft jedoch ist diese besondere Form der Energie in uns blockiert. Das hat seine einfache Ursache darin, weil wir Europäer traditionell viel zu wenig über die 12 Körpermeridiane wissen und viele von uns daher selbst kaum Einfluss auf ihre Körperenergien nehmen können. Im Seminar lernt jeder Teilnehmer die ihm individuell wohltuendsten Punkte, Meridianzonen und Übungen kennen. Die Dozentin, eine erfahrene Heilpraktikerin, zeigt Ihnen hier ein neues Stück Lebensqualität, das sich zu entdecken lohnt! Bitte Decke, Kissen Schreibzeug und bequeme Kleidung mitbringen.

 

Samstag, 30.06.2007, 14.00 - ca. 16.30 Uhr
Moorrenaturierung - warum?
Moorwanderung im Naturpark Oberpfälzer Wald
Führung mit Markus Kurz, Gebietsbetreuer für den Naturpark Oberpfälzer Wald und das Oberpfälzer Seenland
0,50 EUR / Erwachsene
Seit mehreren Jahren werden im Naturschutzgebiet "Prackendorfer und Kulzer Moos" Landschaftspflegemaßnahmen zum Erhalt des Moores durchgeführt. Sinn und Notwendigkeit dieser Maßnahmen werden bei der Exkursion in das einzigartige Moor näher erläutert.
Die Exkursion findet bei jedem Wetter statt. Festes Schuhwerk bzw. Gummistiefel und evtl. Mückenschutz werden empfohlen!
Treffpunkt: Parkplatz am Beginn des Moorlehrpfades zwischen Kulz und Dautersdorf
Anmeldung bei FUKS bis Fr., 29.06.07 Tel. 09672 - 925830

 

Donnerstag, 02.08.07, 10.00 - ca. 15.00 Uhr
Wir bauen eine Jägerkanzel
Alois Nißl u. Fritz Reichert
Für Kinder ab 9 J., mind. 8, max. 15 TN, für Brotzeit u. Getränke ist gesorgt.
Aus Holzstangen und Brettern zimmern wir eine richtige Jägerkanzel bei der Taubenwieshütte (Nähe Stockarn). Bitte feste Schuhe, passende Kleidung, evtl. Mückenschutz und Kinderarbeitshandschuhe mitbringen.
Treffpunkt Stadthallenplatz in Neunburg v. W. um 10 Uhr
Anmeldung beim Amt für Landwirtschaft u. Forsten Schwandorf,
Tel. 09672-92410 Fax 09672-924120
Hinweis: Transport zur Taubenwieshütte durch Elternfahrgemeinschaften

 

Freitag, 03.08.2007, 13.30 - 16.00 Uhr, Stadtpark Neunburg v. W.
Schnuppern mit der Wünschelrut"
Anmeldung für den Kurs bei Karl Dietl, Söltlstr.14, 92431 Neunburg vorm Wald
Tel. 09672/926700 Email: info@baubiologie-dietl.de

 

Samstag, 04.08.07, 14.00 - 15.30 Uhr, Umweltstation FUKS
Töpfern mit Kindern
Karin Schmidt, Kunsttherapeutin
8 EUR
Kinder ab 6 J., mind. 8, max. 14 TN
Freude am Spielen und Experimentieren mit Ton und Spaß am Modellieren stehen im Vordergrund dieses Kurses. Alle Werke können gleich mit nach Hause genommen werden !

 

Freitag, 10.08.07, 13.30 - 15.30 Uhr
Der Druidenstein als Strahlungszentrum
Exkursion
Anmeldung bei Karl Dietl, Söltlstr. 14, 92431 Neunburg vorm Wald
Tel. 09672 / 926700 Email: info@baubiologie-dietl.de

 

Dienstag, 04.09.07, 10.00 - ca. 14.30 Uhr
Erlebniswanderung zur Kürnburg bei Stamsried
Mit ritterlichem Bogenschießen.
Alois Nißl u. Fritz Reichert
Für Kinder ab 6 Jahre, max. 40 TN., für Brotzeit u. Getränke ist gesorgt.
Bitte feste Schuhe und passende Kleidung mitbringen
Anmeldung beim Amt für Landwirtschaft u. Forsten Schwandorf,
Tel. 09672-92410 Fax 09672-924120
Hinweis:Transport zur Kürnburg durch Elternfahrgemeinschaften

 

 

Donnerstag, 06.09.07, 10.00 - ca. 15.00 Uhr, Treffpunkt Stadthallenplatz in Neunburg v. W.
Wir bauen eine Jägerkanzel
Alois Nißl u. Fritz Reichert
Für Kinder ab 9 J., mind. 8, max. 15 TN, für Brotzeit u. Getränke ist gesorgt.
Aus Holzstangen und Brettern zimmern wir eine richtige Jägerkanzel bei der Taubenwieshütte (Nähe Stockarn).
Bitte feste Schuhe, passende Kleidung, evtl. Mückenschutz und Kinderarbeitshandschuhe mitbringen
Anmeldung beim Amt für Landwirtschaft u. Forsten Schwandorf, Tel. 09672-92410 Fax 09672-924120
Hinweis: Transport zur Taubenwieshütte durch Elternfahrgemeinschaften

 

 

Sonntag, 03.10.07
Exkursion in den Nationalpark Bayerischer Wald
Leben vergeht und entsteht im Nationalpark Bayerischer Wald
Busfahrt ganztags, Abfahrtszeit, Kosten und genaues Programm werden frühzeitig in der Presse bekannt gegeben. Kinder frei. Infos auch im BN Büro erhältlich Tel. 09433-6883

 

Sonntag, 7.10.07, Oberpfälzer Freilandmuseum Neusath
Alte Haustierrassen
Bund Naturschutz Kreisgruppe Schwandorf in Kooperation mit dem Opf. Freilandmuseum

 

Freitag, 12.10.07, 19.30 - 21.00 Uhr, Gasthof Jakob, Hauptstr. 10, Nittenau
Essen Sie sich gesund
Unser Körper - eine Wunderwerk der Natur
Vortrag
Josef Jungwirth, Fachpfleger für Anästhesie u. Intensivmedizin, u. Anna Lottner, Hauswirtschaftsmeisterin u. NSA-Ernährungsberaterin
Ernährung - der Schlüssel für Gesundheit und Wohlbefinden
• Vorsorgen durch "5 am Tag"
• Was sind freie Radikale?
• Vitaminpillen sind kein Ersatz für Obst & Gemüse

Anmeldung nicht erforderlich

 

Sonntag, 14.10.07, 14.00 - 18.00 Uhr, beim Gasthaus Striegl in Stein bei Pfreimd
Biotopfest und Ziegenabtrieb in Stein
Alljährliches Biotopfest mit Ziegenabtrieb, Kaffee und Kuchen, Kinderprogramm, sowie Biotopführung zu den Magerrasen an den Trockensteilhängen des Pfreimdtals.
Eine Veranstaltung der BN Kreisgruppe Schwandorf und der BN Ortsgruppe Pfreimd

 

Donnerstag, 08.11.07, 19.30 Uhr, Gasthof Zur Post, Marktplatz 1, Oberviechtach
Die Wärmepumpe - Eine ideale Heizung?
Regeln für eine sinnvolle Nutzung von Wärmepumpen

Eduard Hochmuth, Dipl.-Ing. Biotechnologie (FH)
Strom sparen mit Köpfchen.
Strom sparen hat nichts mit Verzicht zu tun. Es geht vielmehr darum, die Energie effizient zu nutzen. Wer verdient am Strom wie viel? Ist der Bezug von Ökostrom sinnvoll?
Diesen und mehr Fragen geht der Referent in seinem Vortrag nach.

 

Samstag, 17.11.2006, 14.00 - ca. 16.30 Uhr
Stille erleben und Eindrücke sammeln im herbstlichen Moor
Moorwanderung im Naturpark Oberpfälzer Wald
Führung mit Markus Kurz, Gebietsbetreuer für den Naturpark Oberpfälzer Wald und das Oberpfälzer Seenland
0,50 EUR/ Erwachsene, maximal 25 TN.
Herbstlicher Spaziergang zum Ausspannen und Abschalten vom Alltagsstress. Die Exkursion findet bei jedem Wetter statt. Festes Schuhwerk bzw. Gummistiefel und evtl. Mückenschutz werden empfohlen!
Treffpunkt: Parkplatz am Beginn des Moorlehrpfades zwischen Kulz und Dautersdorf
Anmeldung bei FUKS bis Fr., 16.11.2007, Tel. 09672 - 925830

Änderungen möglich!

Bei folgenden Kursen werden Thema und Termin in Absprache mit der Kursleiterin festgelegt:

Kurs "Filzen" (Schmuck) für Anfänger und Fortgeschrittene
Kurs "Spinnen" (mit eigenem Spinnrad oder Handspindel)
10 EUR / Jugendliche u. Erwachsene, zusätzl. Materialkosten
Mind. 5, maximal 10 TN, Dauer 4 Std.
Ort: Keltenhaus auf dem Arche-Biohof Dahlem in Neuenschwand oder nach Absprache mit der Gruppe
Infos und Anmeldung bei Tanja Dahlem Tel. 09671/1273 oder Handy 0174-9852416

Bitte beachten Sie auch folgende Programmangebote:

Naturerlebnisprogramme für Schulklassen, Kinder- und Jugendgruppen in der Umgebung der Jugendherberge Burg Trausnitz.
Infos unter Tel. 09672 / 92 58 - 30 oder JH Trausnitz Tel. 09655 / 9 21 50 - siehe auch Seite "Projekte"

Programmangebote für behinderte Menschen
im Naturbegegnungshaus "Keltenhaus" in Neuenschwand / Lkr. Schwandorf
Infos unter Tel. 09672 / 92 58 - 30 oder 92 58 - 39

 

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung - wir informieren Sie gerne über die aktuellen Programmangebote!

 
Für Personen- und Sachschäden, die im Zusammenhang mit der Teilnahme an einer Veranstaltung entstehen, übernimmt die Umweltstation FUKS keine Haftung.

nach oben