STARTSEITE

JAHRESPROGRAMM

PROJEKTE
ÜBER UNS
KONTAKT
IMPRESSUM
ARCHIV
LINKS

 

 

FUKS• FORUM FÜR UMWELT, KULTUR UND SOZIALES E. V.


Naturbegegnungshaus

Naturbegegnungen


Behinderten und nicht behinderten Menschen ein Forum bieten
   
 

"Aus der Fülle der aneinander gereihten glücklichen Augenblicke kann es am Ende entstehen: das glückliche Leben."
(Elke Heidenreich)

Zeitraum:
Februar bis Dezember 2004, einige Aktionen im Jahr 2005
 
Teilprojekte: Errichtung eines Natur-Begegnungshauses ("Keltenhaus") auf dem Bio-Bauernhof Dahlem in Neuenschwand / Lkr. Schwandorf (nicht nur für) behinderte Menschen
Deutsch-tschechisches Jugendcamp für behinderte und nichtbehinderte Jugendliche·
Erweiterung der Homepage www.miteinander-grenzenlos.de (Umweltbildungsangebote für behinderte Menschen in Bayern)
   
Ansprechpartner: Josefine Kiener
 

Partner:

Bio-Bauernhof Dahlem / Neuenschwand, Forstamt Pfreimd, Museumsdorf Gabreta/Ringlai, Dr. Loew´sche Einrichtungen / Wernberg-Köblitz, Heilpädagogisches Zentrum Irchenrieth, Kinderzirkus Knallbonbon / Weiden, Behinderteneinrichtung Zbuch (Tschechien), Werbeagentur "Elkes Werbewelt" / Neunburg v. Wald
 
Teilnehmer / Zielgruppen:

Natur-Begegnungshaus auf dem Bio-Bauernhof:
Behinderten -Gruppen, die Interesse hatten, bei der Planung und Entstehung eines Natur-Begegnungshauses mitzuhelfen. Außerdem Behindertengruppen, die Interesse daran hatten, in einem solchen Haus in Kontakt mit der Natur, mit Tieren und (Natur-) Kunsthandwerk zu treten und die entsprechenden Angebote wahrzunehmen. Darüber hinaus wurden Menschen mit und ohne Behinderung angesprochen, die beruflich oder persönlich ein Interesse an Integration und sozialem Miteinander verfolgen.

Deutsch-tschechische Naturbegegnungstage:
Behinderte und nicht behinderte Jugendliche aus Deutschland und Tschechien sowie deren Betreuer.

Erweiterung der Homepage:
Menschen mit Behinderungen und deren Betreuer, Behin
derten- und Umweltbildungseinrichtungen, Fachschulen und Hochschulen, Selbsthilfegruppen und Vereine

 
Ziele: Gegenseitiges Lernen und Verständnis füreinander; selbstverständliches Miteinander von behinderten und nicht-behinderten Menschen durch gemeinsames Erleben und Lernen in und mit der Natur, durch den Kontakt mit Tieren und durch den Umgang mit Materialien aus der Natur - unabhängig von Nationalitäten, Grenzen und sonstigen "Barrieren"
Das im Dezember 2003 fertiggestellte bayernweite Umweltbildungsangebot für behinderte Menschen im Internet zu er-weitern und zu ergänzen. Und damit - aufgrund vielfacher Anregungen und Wünsche - über die reine Information-übermittlung hinaus u. a. auch ein Forum für einen Austausch und Möglichkeiten der Vernetzung bieten zu können.
Information der Presse: Unter Einbeziehung der Medien können so die (Alltags-) Probleme, aber auch die Lebensfreude von Menschen mit einer Behinderung aufgezeigt werden. Dadurch erfolgt in der breiten Öffentlichkeit eine Bewusstmachung und Sensibilisierung für die Lebenswirklichkeit von behinderten Menschen. Und natürlich soll damit auch gleichzeitig die Bandbreite von Umweltbildungsarbeit für die Öffentlichkeit transparent gemacht werden!
 
Inhalte/Themen: Natur-Begegnungshaus: Sowohl der Bau der Lehm / Holz / Reet-Konstruktion als auch bei den dort angebotenen Kursen aus den Bereichen Kräuter, Wollverarbeitung und Töpfern sollte den behinderten Menschen die Möglichkeit gegeben werden - in Kombination mit dem (zwangsläufigen) Kontakt mit der Natur, mit Naturmaterialien oder mit den Tieren des umliegenden Bio-Bauernhofes - in einen die "Sinne schärfenden" und die Kontaktfähigkeit förderlichen "natürlichen Übungsraum" zu treten.
Deutsch-tschechische Naturbegegnungstage: Über das Angebot von Kontaktmöglichkeiten in der Natur sollten behinderte und nicht behinderte Jugendliche aus Deutschland und Tschechien Gemeinsamkeiten entdecken und aus dem Erkennen von Unterschieden gegenseitige Unsicherheiten abbauen. Kinder und Jugendliche aus dem Landkreis Schwandorf - mit und ohne Behinderung - und Jugendliche der Behinderteneinrichtung Zbuch im tschechischen Partnerland Domaslice konnten über ein gemeinsames Natur-Jugendcamp die Umwelt möglichst nachhaltig und ganzheitlich erfahren. Mit diesem Teilprojekt sollte sowohl symbolisch als auch konkret dem Zusammenwachsen Europas durch die EU-Erweiterung im Mai 2004 Rechnung getragen werden.
Erweiterung der Homepage: Das im Dezember 2003 fertiggestellte bayernweite Umweltbildungsangebot für behinderte Menschen im Internet konnte mit einer entsprechenden Förderung 2004/2005 noch erweitert werden. Vielfältig geäußerten Wünschen und Vorschlägen von Umweltbildungs- und Behinderteneinrichtungen zu Links und Ergänzungen zum Austausch von Informationen in diesem Gebiet konnte so nachgekommen werden.
 
Publikationen: Dokumentation "Naturbegegnungen"
 
Förderung: Bayer. Staatsministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz

nach oben

 

 

PROJEKTE